Unser Selbstverständnis

Diakonie der Evangelischen Kirchengemeinde

Die Gemeindediakonie Hiltrup e. V. wurde 1983 als Initiative der Evangelischen Kirchengemeinde mit dem Ziel geschaffen, die soziale und gesellschaftliche Verantwortung in der Gemeinde und in den Ortsteilen Hiltrup und Amelsbüren zu stärken. Nach unserem Selbstverständnis sind wir über religiöse und kulturelle Grenzen hinweg offen für alle Menschen.

Orientierung und Hilfe

Die Bedürfnisse des Einzelnen und der Stadtteilbezug sind für uns wichtige Orientierungspunkte. Unsere Aufgabe sehen wir als Gemeindediakonie in der Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen sowie in der Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Wir reagieren auf Veränderungen in der Gesellschaft und vernetzen uns mit anderen Organisationen.

Unterstützung und Förderung

Die Gemeindediakonie Hiltrup e.V. wird durch die Stadt Münster gefördert und die Diakonie Münster e.V. steht ihr organisatorisch und fachlich zur Seite. Die Stiftung Magdalenenhospital fördert ihre Aktivitäten im Rahmen der Stadtteilinitiativen Von Mensch zu Mensch und die Franz-Bröcker-Stiftung ermöglicht das Projekt KOMM MIT zur Kulturbegleitung von Senioren im Stadtteil.

Wir danken allen, die uns fördern und unterstützen.

Gemeindediakonie Hiltrup e.V.
Joachim Riemann
Vorsitzender